Ein neues Wohlgefühl entsteht.

Freuen Sie sich auf einen Ort, an dem sich Vertrautes und Liebgewonnenes mit Achtsamkeit, Inspiration und Lebensfreude verbinden.

Gut Moorbeck ist bald wieder für Sie da.

Nach langem Dornröschenschlaf folgt nun ein behutsames Aufwecken.

Für viele Menschen aus dem Oldenburger Land ist das über 300 Jahre alte Gut Moorbeck schon seit Kindertagen ein ganz besonderer Ort – verbinden sie doch mit ihm intensive Momente der Ruhe und Besinnung ebenso wie wertvolle Begegnungen mit denen, die sie lieben. Entsprechend schmerzlich war es in den letzten Jahren, den Leerstand dieses wundervollen Anwesens verfolgen zu müssen und quälende Gedanken zu Verfall oder gar Abriss zu ertragen.

Wir, Lucia von Aschwege und Lena von Aschwege-Nienaber, gehören ebenfalls zu diesen Menschen. Doch vor einiger Zeit haben wir uns entschlossen, sorgenvolles Zuschauen durch sorgsames Handeln zu ersetzen und Gut Moorbeck dauerhaft und nachhaltig neues Leben einzuhauchen – selbstverständlich unter sorgfältiger Wahrung seines Charakters sowie im Sinne aller, denen es am Herzen liegt.

Über jeden Stein wird nachgedacht.

Der Respekt vor der Historie und die Würdigung des einzigartigen Charmes dieses Gutes sind prägende Leitlinien all dessen, was wir für seine gefühlvolle Wiederbelebung tun möchten. Allerdings sind gewisse Umbauten unvermeidbar, wenn sich Menschen hier wieder wohlfühlen sollen – sei es nun in den geplanten Ferienzimmern und Ferienwohnungen, im Café oder dem Atelier.

Um beide Aspekte vereinen zu können, arbeiten wir daher streng nach dem Grundsatz: So viel erhalten wie möglich, so wenig erneuern wie nötig. Und diese Sorgsamkeit wird übrigens nach den Umbauten nicht enden: Das Leben auf Gut Moorbeck wird sich nämlich – so viel steht jetzt schon fest – an neuesten Erkenntnissen zum sanften Tourismus orientieren.

Newsletter
abonnieren.